bedeckt München 21°

Eishockey:Blütenfrei nach Bad Tölz

Ice hockey Eishockey EBEL 99ers vs Bozen GRAZ AUSTRIA 20 JAN 19 ICE HOCKEY EBEL Erste Bank; Eishockey

Matt MacKenzie.

(Foto: Mario Bühner/Imago)

Die Löwen verpflichten den kanadischen Verteidiger Matt MacKenzie als "letztes Puzzlestück für die Abwehr". Für den Angriff sollen weitere Verstärkungen folgen.

Die Älteren werden, wenn sie den Namen MacKenzie hören, zu summen beginnen: "If you're going to San Francisco..." Mit diesen Worten beginnt der Refrain des Titels San Francisco (Be Sure to Wear Flowers in Your Hair), eine Hymne der Hippie-Kultur. Deren Interpret war Scott McKenzie, um den es hier allerdings nicht geht. Erstens - aufmerksame Leser werden es bemerkt haben - schreibt sich Scott McKenzies Nachname ohne a zwischen M und c; zweitens sollte man von Matt MacKenzie, um den es hier gehen soll, nicht erwarten, dass er Blumen im Haar trägt, wenn er nach Bad Tölz kommt. Matt McKenzie ist Eishockeyprofi und stellt, so besagt es eine Pressemitteilung des DEL-2-Klubs vom Freitag, das "letzte Puzzlestück für die Löwen-Abwehr" in der neuen Saison dar.

Der 27-Jährige kommt also ohne Blumenkette um die Stirn, dafür aber "mit einer beeindruckenden Vita im Rücken", wie es in der Mitteilung weiter heißt. Der in New Westminster in der Provinz British Columbia geborene Kanadier wurde 2010 in der dritten Runde von den Buffalo Sabres gedraftet. In der NHL kam der 1,85 Meter große und 85 Kilo schwere Verteidiger zwar nie zum Einatz. Dafür spielte er 244 Mal in der zweitklassigen American Hockey League (zehn Tore, 33 Vorlagen). 2017/18 spielte er für die Florida Everblades in der ECHL zusammen mit Stephen MacAulay, dem Tölzer Topscorer der vergangenen Saison, der zum Titelfavoriten Frankfurt gewechselt ist. "Ich kenne niemanden, der mit ihm zusammengespielt hat und jemals auch nur ein schlechtes Wort über ihn geäußert hat", sagt MacAulay über MacKenzie. "Er ist ein spielerisch starker Verteidiger, läuft gut Schlittschuh, hat einen super Schuss und ein gutes Spielverständnis." Mit seiner Vielseitigkeit sei MacKenzie in Überzahl und Unterzahl einsetzbar.

Trainer Kevin Gaudet habe klare Vorstellungen für die Position des Kontingentverteidigers gehabt, sagt Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck: "Matt MacKenzie erfüllt sie alle." Der Kanadier sei körperlich präsent, spielerisch stark und erfolgsorientiert. "Kevin Gaudet hat seine hervorragenden Kontakte spielen lassen. Das zeigt einmal mehr, wie wichtig Kevin für uns ist", sagt Donbeck. In der vergangenen Saison spielte MacKenzie für den HC Bozen in der österreichischen EBEL und in der Champions League. "Ich habe meine erste Saison in Europa sehr genossen", sagt der Familienvater. "Das Leben läuft hier etwas anders, aber meine Familie und ich lieben es."

Donbeck stellt unterdessen weitere Verstärkungen in Aussicht. "Mir ist bewusst, dass unsere Sponsoren und Fans in den letzten Monaten etwas Geduld aufbringen mussten", sagt der Geschäftsführer. "Es waren viele Gespräche nötig." Auszuschließen bleiben Matt McKenzie (ohne a zwischen M und c im Nachnamen), ein US-amerikanischer Schauspieler; MacKenzie Bezos, die Frau von Amazon-Chef Jeff Bezos; sowie Philip Wallach Blondheim. So lautete der bürgerliche Name von Scott "San Francisco" McKenzie.