EHC Red Bull München Fingerzeige bis ins Frühjahr

Außer Tritt: Yannic Seidenberg (rechts gegen Mannheims Garrett Festerling) und der EHC München verloren am Wochenende beide Spiele.

(Foto: Marcel Engelbrecht/imago)

"Intensiv", "aufregend", "brutal": Das flirrende 0:1 gegen Mannheim verschafft dem deutschen Meister eine Ahnung vom Champions-League-Rückspiel am Dienstag in Malmö.

Von Christian Bernhard

Mit Übermenschlichkeit wollte Dennis Endras nicht in Verbindung gebracht werden, einem ungeschriebenen Gesetz wollte er sich in diesem Fall allerdings entziehen. Der Torwart der Mannheimer Adler sah es nicht ein, dass er seinen Mannschaftskollegen einen auszugeben habe, wie es für Torhüter nach Zu-Null-Spielen oft üblich ist. "Heute ist es definitiv andersrum", sagte der 33-Jährige lachend. Dass die Mannheimer Adler mit ihren zahlreich mitgereisten Fans am Sonntag in München ausgelassen zu "Spitzenreiter, Spitzenreiter"-Chören tanzen konnten, lag zu großen Teilen an ihrem ...