bedeckt München 11°
vgwortpixel

Beachvolleyball:Ticket nach Olympia

FIVB World Tour Finals 2019 Rom 05 09 2019 Clemens Wickler GER FIVB World Tour Finals 2019 Rom a

Die Beachvolleyballer Clemens Wickler (am Ball) und Julius Thole.

(Foto: Peter Weber/imago)

Clemens Wickler und sein Partner Julius Thole unterliegen im Welttour-Finale von Rom den Russen Stojanowskij und Krasilnikow - und sind trotzdem glücklich.

Wenn man von einer winzigen Kleinigkeit absieht, ist das mediterrane Rom, die auf sieben Hügeln thronende Hauptstadt Italiens, für Beachwettbewerbe aller Art geradezu ideal. Die Kleinigkeit ist: Rom besitzt keinen Strand. Es liegt nicht am Meer, zumindest nicht unmittelbar. Im Gegensatz zu Tokio. Dem Starnberger Beachvolleyballer Clemens Wickler und dessen Partner Julius Thole dürfte diese Kleinigkeit allerdings egal sein. Die Zweiten der Weltmeisterschaften haben beim Welttour-Finale im Foro Italico am Sonntag Rang zwei belegt. In einer Neuauflage des WM-Endspiels unterlagen sie den Russen Oleg Stojanowskij und Wjatscheslaw Krasilnikow 0:2 (16:21, 16:21). Allerdings war das für die beiden, die für den Eimsbütteler TV Hamburg starten, zu verkraften. Weder im Achtelfinale gegen die Russen Ilja Leschukow und Konstantin Semenov hatten sie einen Satz abgeben, noch im Viertelfinale gegen die Tschechen Ondrej Perusic und David Schweiner oder im Halbfinale gegen Jacob Gibb/Taylor Crabb aus den USA. Mit 7040 Punkten liegen sie in der bereinigten Olympia-Rangliste nun auf dem vierten Platz, die besten 15 lösen das Ticket für die Olympischen Spiele. Das ist dem 24-jährigen Wickler und dem 22-jährigen Thole also kaum mehr zu nehmen. Sie sind nun sogar Weltranglistendritte. "Wenn uns das jemand am Anfang des Jahres gesagt hätte, hätten wir ihn einweisen lassen", kommentierten sie auf Facebook. Tokio übrigens hat einen Strand, einen 150 Meter langen Streifen, an dem Baden bis 2015 allerdings verboten war - wegen der Wasserqualität in der Bucht. Das dürfte den beiden aber ebenfalls reichlich egal sein. Sie werden dort im kommenden Juli trotzdem auf einen Sprung vorbeischauen.