bedeckt München 28°

Baseball-Bundesliga:Niederlagen in Bad Cannstatt

Der Vergleich zwischen den ausländischen Spielern fällt zu Ungunsten der Haarer aus. Tomas Ondra etwa kassiertee in Spiel eins insgesamt sechs Runs, sein Stuttgarter Gegenüber behielt die Nerven.

(Foto: Claus Schunk)

Haar Disciples lassen gegen den vermeintlich leichten Gegner Stuttgart Reds Punkte liegen und rutschen auf Rang vier ab.

Mit zwei Niederlagen an einem Tag sind die Baseballer der München-Haar Disciples in der Baseball-Bundesliga ins Hintertreffen geraten. Entscheidend bei den Pleiten gegen die Stuttgart Reds waren die besseren Einzelleistungen der jeweils ausländischen Spieler beider Teams. Während der tschechische Pitcher in Diensten der Haarer, Tomas Ondra, in Spiel eins insgesamt sechs Runs kassierte, behielt der kroatische Werfer für die Stuttgarter, Antonio Horvatic, in der immer spannender werdenden Partie die Nerven. Er ließ in den vier Schlussinnings keinen einzigen Haarer Punkt mehr zu.

US-Werfer Louis Cohen überzeugt, doch sein Pendant ist noch besser

Dabei hatte die erste Partie am Samstagmittag gut begonnen für die Disciples: Der ehemalige Cheftrainer Philipp Howard schlug gleich als zweiter Schlagmann einen Homerun, auch Klaus Nicolici und Nateshon Thomas gelangen weite Schläge über den Zaun, Letzterer zum zwischenzeitlich 4:4-Ausgleich - trotzdem verlor die Mannschaft von Paco Garcia 4:6. Titus von Kapff, der gegen Ende für Pitcher Ondra eingewechselt wurde, blieb fehlerfrei.

In der zweiten Partie zeigte US-Werfer Louis Cohen rein statistisch seine bislang beste Leistung für die Disciples, er warf insgesamt zwölf Gegenspieler Aus, die also nicht einmal die erste Base erreichten; trotzdem führten die Gastgeber nach dem achten Durchgang mit 6:0, weil Stuttgarts US-Werfer Dustin Ward einen noch besseren Tag erwischt hatte - und weil diesmal den Gastgebern die Homeruns gelangen. Nach einem lange Zeit mauen Offensivauftritt starteten die Disciples erst im neunten Inning ihre Aufholjagd. Lukas Steinlein, William Thorp und David Wallace steuerten Punkte bei, letztlich kamen die Gäste aber nur noch auf 3:6 heran. Das Spiel war entschieden, als Cedric Bassel als Schlagmann Aus geworfen wurde. Den Unterschied im zweiten Spiel hatten aber vor allem vier unerzwungene Fehler in der Haarer Abwehr gemacht.

Nach den beiden Niederlagen in Bad Cannstatt sind die Disciples auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht. Um nicht aus den Playoff-Rängen zu fallen, sollte die Mannschaft am kommenden Wochenende beide Heimspiele gegen die Ulm Falcons gewinnen, ehe schwere Spiele gegen den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Mainz Athletics sowie die ersten beiden bayerischen Derbys gegen die Regensburg Legionäre anstehen.