bedeckt München 22°
vgwortpixel

Auf einen Blick:Für wen die Tour geeignet ist

MVV Fahrradtour Radltour Leser Tour 10 Poi digitale Ausgabe

Für Rennradfahrer sind die Wege zu holperig.

(Foto: SZ-Grafik)

Für Rennradfahrer sind die Wege zu holperig. Alle anderen finden unterwegs wie auf einer Perlenkette aufgereiht zahlreiche Lokale und Sehenswürdigkeiten. Die Start- und Endpunkte sind flexibel.

Geeignet ist die Runde trotz ihrer relativ langen Strecke von knapp 85 Kilometer für nahezu alle Radler - schließlich kann man die Tour an einem der vielen Bahnhöfe entlang der Strecke jederzeit abkürzen. Für Rennradfahrer ist die Tour dagegen nicht geeignet, da die Strecke zum Teil auf nicht asphaltierten Feld- und Waldwegen verläuft.

Die Anreise lässt sich am besten mit der S-Bahn bewerkstelligen, der Startpunkt am Bahnhof Dachau ist über die Linie S 2 an das MVV-Netz angebunden. Dort endet auch die Tour. Wer will, kann die Strecke unter anderem an den Bahnhöfen in Olching (S 3), Fürstenfeldbruck, Schöngeising, Grafrath (alle an der S 4), Mammendorf, Malching oder Maisach (alle an der S 3) starten oder beenden.

Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten sind an der Strecke wie an einer Perlenkette aufgereiht: Klosterstüberl und Klosterkirche in Fürstenfeld, Bauernhofmuseum Jexhof bei Schöngeising, Bräustüberl und Biergarten der Privatbrauerei Maisach und vieles mehr.

Weitere Infos: Unter www.mvv-muenchen.de/tour-maisach können Interessierte einen GPS-Track herunterladen. Und eine Radkarte gibt es unter mvv-muenchen.de/shop (Versandkostenpauschale: 3,50 Euro).