bedeckt München 28°

Religion und Instagram:"Der eine, der kommt, und dann ist alles gut"

Sophia Fritz.

(Foto: privat)

Sophia Fritz, 22 hat ein Buch über die Sehnsucht nach Gott geschrieben - und vergleicht diese mit der Suche nach einem idealen Partner. Ein Gespräch über Glaube in Zeiten von Instagram.

Sophia Fritz, 22, studiert Drehbuch an der Hochschule für Film und Fernsehen München. Auf Instagram teilt sie als "Josephine Frey" Poesie. Meistens über die Liebe. Jetzt hat sie ein Buch über ein ganz anderes Thema geschrieben - über die Sehnsucht nach Gott, über den Kinderglauben, den man als junger Erwachsener immer mehr anzweifelt und über Fragen, auf die man keine Antwort kennt. Ehrenamtlich lässt sich Sophia aktuell außerdem zur Sterbebegleiterin ausbilden. Was bedeuten Gott und das Sterben eigentlich in Zeiten von Instagram?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Münzdiebstahl in Berlin
Alles hängt am Gold
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Chef von Wikinger Reisen
"Die Fernreise muss wieder ein Luxusprodukt werden"
Teaser image
Kontogebühren
Billiger wird's nicht
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir