Religion und Instagram "Der eine, der kommt, und dann ist alles gut"

Sophia Fritz.

(Foto: privat)

Sophia Fritz, 22 hat ein Buch über die Sehnsucht nach Gott geschrieben - und vergleicht diese mit der Suche nach einem idealen Partner. Ein Gespräch über Glaube in Zeiten von Instagram.

Interview von Ornella Cosenza

Sophia Fritz, 22, studiert Drehbuch an der Hochschule für Film und Fernsehen München. Auf Instagram teilt sie als "Josephine Frey" Poesie. Meistens über die Liebe. Jetzt hat sie ein Buch über ein ganz anderes Thema geschrieben - über die Sehnsucht nach Gott, über den Kinderglauben, den man als junger Erwachsener immer mehr anzweifelt und über Fragen, auf die man keine Antwort kennt. Ehrenamtlich lässt sich Sophia aktuell außerdem zur Sterbebegleiterin ausbilden. Was bedeuten Gott und das Sterben eigentlich in Zeiten ...

Medizin Ganz am Ende
SZ-Magazin

Wie Sterben abläuft

Ganz am Ende

Im Leben ist nur eines sicher: der Tod. Doch was genau passiert im Körper und im Geist, wenn ein Mensch stirbt? Eine Chronik der letzten Tage.   Von Roland Schulz, SZ-Magazin