bedeckt München 20°

Sommernachtstraum:Explosive Stimmung

Sommernachtstraum, Feuerwerk Olympiapark, aufgenommen Nähe Willi-Daume-Platz

Flüchtiges Bildnis: Gegen 22 Uhr beginnt am Olympiasee die Show mit Feuerwerk, Lichtinstallation und Musik.

(Foto: Florian Peljak)

Feuerwerk und Konzerte: Beim "Sommernachtstraum" im Olympiapark treten unter anderen "OMD" und Clueso auf, bevor bei Einbruch der Dunkelheit eine Pyro-Show den Himmel zum Leuchten bringt.

Nein, mit William Shakespeare bekanntester Komödie hat der Münchner Sommernachtstraum nichts zu schaffen. Traumartig verspricht die hoffentlich laue Sommernacht vom Samstag auf den Sonntag jedoch allemal zu werden, denn dann leuchten über dem Olympiasee nicht nur Mond und Sterne um die Wette, sondern auch hunderte von farbigen Feuerwerkskörpern, die erst hoch in den Himmel schießen, sich auf spektakuläre Weise über dem dunklen Firmament verteilen, um dann, ihrer flüchtigen Natur gemäß, in der verheißungsvollen Sommernacht zu versiegen.

Bereits zum 13. Mal findet der Sommernachtstraum heuer statt, in dessen Mittelpunkt in den vergangenen Jahren die Konzerte standen. Für dieses Jahr haben sich die Veranstalter etwas Neues ausgedacht; neuer Star des Abends ist nach Anbruch der Dunkelheit nun ein Feuerwerk, "das München so noch nicht gesehen hat".

Neu ist aber auch die "Water Gallery", bei der man auf einer temporären Brücke über den Olympiasee Street Artist L.E.T. (Les Enfants Terribles) beim Malen von großflächigen Werken zuschauen darf. Spätestens damit verdient sich der Abend im Olympiapark nun vollends den Titel "Festival der Sinne", denn neben musikalischer und kulinarischer ist so auch in mehrfacher Hinsicht für die visuelle Unterhaltung gesorgt.

Erstere ist jedoch auch nicht von schlechten Eltern: Auf insgesamt drei Open-Air-Bühnen wird Live-Musik geboten. Auf der größten Bühne auf dem Coubertinplatz sorgen die 80er-Synth-Pop-Legenden Orchestral Manoeuvres In The Dark (OMD) mit ihren weltweit gefeierten Hits wie "Maid of Orleans (The Waltz Joan of Arc)" oder "Souvenir" für packende Sommerstimmung und auch der Erfurter Singer-Songwriter Clueso beehrt München an diesem Abend mit "Gute(r) Musik", wie der Titel seines Albums verspricht.

Als neuer Hauptact ist außerdem die britische Indie-Electropopband Metronomy bestätigt. Mit ihrem Hit "Heartbreaker" ist sie schon auf Festivals der ganzen Welt aufgetreten. Und schließlich: Was sich heutzutage als Festival etikettiert, muss verschiedene Gastrowelten bieten. Deshalb warten neben den stets Verdächtigen unter anderem indische Curries, vietnamesische Spezialitäten und italienische Porchetta auf hungrige Besucher.

Sommernachtstraum, Sa., 7. Juli, ab 16 Uhr, Olympiapark, Spiridon-Louis-Ring 21, 089/21837300