Sexpositiv-Partys:"Leute fühlen sich in normalen Clubs mehr belästigt als hier"

Sexpositiv-Partys: Melanie und Manuel sind seit acht Jahren ein Paar. Für sie gilt: Egal, was sie auf der Party machen, nur zusammen.

Melanie und Manuel sind seit acht Jahren ein Paar. Für sie gilt: Egal, was sie auf der Party machen, nur zusammen.

(Foto: Leonhard Simon)

Bei Sexpositiv-Partys in München ist fast alles erlaubt. Die Gäste sind jung, freizügig, überwiegend akademisch - und auf der Suche nach bedingungsloser Liebe. Ein Besuch.

Von Lisa Marie Wimmer

Melanie und Manuel haben heute Date-Night. Das Pärchen ist dafür extra aus seinem Heimatdorf in Tirol nach München gereist. Sie daten heute nicht nur sich, sondern auch andere. Denn an diesem Abend findet eine Sexpositiv-Party statt. Ein Event mit DJ, Tanzfläche, Whirlpool, wenig Kleidung und Kondompflicht. Heute ist alles möglich, alles ist erlaubt, Tabu ist in dieser Nacht ein Fremdwort.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLiebesszenen im Film
:"Im Drehbuch steht oft nur: Sie haben Sex - aber was heißt das?"

Intimitätskoordinatorin Fritzi Hennemann erklärt, wie sie Schauspielenden bei heiklen Filmdrehs hilft - und was wir später nicht zu sehen bekommen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: