Gesangbücher angezündet:Vandalismus in der Kirche

Eine ungewöhnliche Entdeckung machte eine 60-jährige Frau in der katholischen Pfarrkirche St. Heinrich an der Scharnitzstraße in Sendling-Westpark. Als sie das Gotteshaus betrat, sah sie sich mehreren brennenden Gesangbüchern gegenüber. Mit einer Angestellten der Kirchengemeinde konnte sie das Feuer löschen.

Der Kirchenraum war zudem verwüstet: Kerzen waren umgeworfen, Gesangbücher auf dem Boden verteilt, auf ein "Gotteslob" war sogar gepinkelt worden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

© SZ/tek - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: