bedeckt München 12°

Sendling:Räume weiterhin sozial nutzen

Die Räume des Alten- und Service-Zentrums (ASZ) an der Daiserstraße sollen auch nach dessen Auszug weiterhin für den Stadtteil Sendling sozial genutzt werden. Sozialreferentin Dorothee Schiwy teilte mit, dass seitens des Sozialreferats großes Interesse daran bestehe, ein entsprechender Prüfungsprozess laufe bereits. Letztendlich müsse der Stadtrat entscheiden. Die SPD-Fraktion im Stadtrat hatte im Februar einen Antrag gestellt, die Räume als Dependance des ASZ weiterzuführen oder sie sozial zu nutzen. Für ein zweites ASZ bestehe kein Bedarf in Sendling, sagte Schiwy. Die neuen Räume in der Mehrgenerationenwohnanlage an der Meindlstraße 14a lägen dafür zu nahe, knapp 500 Meter entfernt. Das ASZ ziehe voraussichtlich nicht vor 2023 um.

© SZ vom 10.08.2020 / lo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite