bedeckt München 26°

Sendling:Majestätisches Promenieren

Zu magischen Orten soll es gehen bei den Promenaden, die Kunstvermittlerin Claudia Pescatore zur Biennale des Klohäuschens anbietet. "KönigSänfteArt" nennt sie dieses majestätische Projekt, und man ahnt es: Jemand, etwas wird getragen werden, durchs Viertel, wie auf einer Sonnenbarke. "Ja! Wir werden wieder spazieren gehen und uns dabei an die Bemerkung Guy Davenports erinnern, der meinte, 'dass für den modernen Menschen das Chaos draußen ist, während der primitive Mensch die Unordnung als innerlich und die äußere Welt als harmonisch erlebt, er hält sich im Zaum, um die Welt nicht anzustecken'". Frau Pescatore ist auch Philosophin. Wer sich auf dieses Flanier-Abenteuer einlassen will, kommt am Donnerstag, 30. Juli, 20 Uhr, oder Sonntag, 9. August, 11 Uhr, oder am Freitag, 14. August, 22 Uhr, pünktlich zum Treffpunkt am Klohäuschen, an der Großmarkthalle, Thalkirchnerstraße/Ecke Oberländerstraße.

© SZ vom 25.07.2020 / czg

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite