bedeckt München 23°

Sendling:Lebensretter von der anderen Straßenseite

Gegenüber der Johanniter-Rettungswache an der Schäftlarnstraße ist am Freitag gegen 18 Uhr ein 50 bis 60 Jahre alter Mann kollabiert. Die Rettungskräfte sahen ihn auf dem Gehsteig liegen und eilten hinüber. Kurz danach setzte die Atmung des Passanten aus. Die Johanniter begannen laut Pressemitteilung sofort mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung und forderten einen Notarzt an. Ihrem raschen Eingreifen schreiben es die Rettungskräfte zu, dass der Mann nach kurzer Zeit wieder selbständig atmete. Bei einem Herzkammerflimmern sinke die Wahrscheinlichkeit, ohne bleibende Schäden zu überleben, pro Minute um zehn Prozent, heißt es weiter. Da jeder Mensch plötzlich in die Situation kommen könne, Erste Hilfe leisten zu müssen, sei es ratsam, seine Kenntnisse alle zwei Jahre aufzufrischen.

© SZ vom 12.07.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB