bedeckt München 26°

Sendling:Abstrakter Ekel

Wie stellt man das dar, Ekel, psychische Gesundheit, Dreck? Nicht figurativ jedenfalls, lautet die künstlerische Antwort von Daniel Gianfranceschi. Um Formen für seine Skulpturen zu finden, verwendet er expandierenden Schaumstoff genauso wie Zement oder Schutt. Unter dem Titel "Leaving Meaning" öffnet seine Ausstellung im Feierwerk Farbenladen, Hansastraße 31, ab sofort an ausgewählten Tagen: Am 12., 13., 19., 20., 26. und 27. Juni sowie am 29. Juni können die abstrakten Bilder und Skulpturen jeweils von 12 bis 21 Uhr aus nächster Nähe studiert werden. Der Eintritt ist frei. Zu allen anderen Zeiten lassen sich die Werke von außen durch das Schaufenster besichtigen. Aus welcher Perspektive man sich auch nähert, am Anfang und Ende der Schau stellt Gianfranceschi die große Frage: "Wie hinterlasse ich Bedeutung?".

© SZ vom 12.06.2021 / Ands
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB