Billig in die Oper

Für immatrikulierte Opernfans ist München ein gutes Pflaster. Sind an der Abendkasse Restkarten für eine Vorstellung übrig, zahlen Studenten lediglich zehn Euro - egal ob Stehplatz oder erste Reihe, direkt neben dem Uni-Präsidenten. Studenten können sich zudem für 20 Euro die Karte "Junges Publikum" kaufen und dann eine Saison lang ganz regulär zu Beginn des Vorverkaufs Karten für die meisten Aufführungen erstehen, Kosten dafür: acht Euro.

Bild: dpa 2. Mai 2011, 11:452011-05-02 11:45:58 © sueddeutsche.de/Anna Günther, Sebastian Krass, Lisa Sonnabend und Beate Wild