Semesterbeginn in MünchenKomm, Lady Gaga, lass uns segeln gehen

Von wilden Partys über Badestrände bis zum idealen Platz für Dates: Zum Semesterbeginn haben wir die besten Tipps für Studenten zusammengetragen.

An diesem Montag beginnt das Semester. Tausende Studenten drängen an Bayerns Unis. Doch bange muss den Erstsemestern in München nicht sein. Die Süddeutsche Zeitung hat für sie viele Tipps zusammengetragen: Wo es sich an den Uni-Standorten in München, Garching und Freising gut lernen lässt - und auch, wo es sich gut leben lässt.

Segeln für ein paar Euro

Viel Sport für wenig Geld bietet das Programm des ZHS (Zentraler Hochschulsport). Angeboten werden nicht nur Sport-Klassiker wie Basketball oder Boxen, sondern auch ausgefallenere Körperertüchtigungen wie Fechten, Freestyle Akrobatik, Einradfahren oder Unterwasserhockey. Im Sommer kann man hier Segelkurse belegen und im Winter seine Snowboard-Technik verfeinern. Günstig ist es außerdem: Pro Semester bezahlt man je nach Sportart 7,50 bis 30 Euro. Ein Problem: Der Andrang bei der Ausgabe der Sportmarken ist groß. Tipp: Um Wartezeiten zu vermeiden, besser die Marken online buchen: www.zhs-muenchen.de.

Bild: oh 2. Mai 2011, 11:452011-05-02 11:45:58 © sueddeutsche.de/Anna Günther, Sebastian Krass, Lisa Sonnabend und Beate Wild