Forstenrieder Park:Im Schwimmbad tauchen Probleme auf

Das städtische Schwimmbad "Forstenrieder Park" an der Stäblistraße hat viele Fans. Kostenlose Wassergymnastik, ein wettkampftaugliches Becken und diverse Zusatzeinrichtungen und Services machen die Einrichtung für Wassersportfreunde attraktiv. Doch seit etwa zwei Jahren trüben bauliche Mängel die Freizeitfreuden. Mal funktionierten die Duschen nicht richtig, dann wurde, unter anderem wegen Schimmelbildung, der Betrieb der Finnischen Sauna eingestellt, durchs Dach tropfte Wasser. Eine Generalsanierung ist längst beschlossene Sache, lässt aber auf sich warten. Für den Bezirksausschuss (BA) Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln war dies nun Anlass zu einer dezidierten Nachfrage bei den Stadtwerken. Der BA will wissen, wann etwas vorangeht. Versehen wurde die dezente Mahnung mit einem Hinweis auf die überragende Bedeutung des Bades für Schulen und Vereine. Doch die Bäderabteilung der Stadtwerke kämpft mit Corona-bedingten Betriebseinschränkungen, Geld- und Personalmangel. Überdies hat sie noch weitere Baustellen, wie etwa im Bad Georgenschwaige, wo nach einem Brand die Technik erneuert werden musste.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB