bedeckt München 24°

Schwanthalerhöhe:Zu dicke Luft

Skaterpark unter Mittlerem Ring scheitert an hoher Belastung

Von Andrea Schlaier, Schwanthalerhöhe

Aus gesundheitlichen Gründen kommt ein Skaterpark auf der Südseite der Donnersbergerbrücke nicht in Frage. Die Stickstoffdioxid-Werte sind hier, an der Flanke des Mittleren Rings, zu hoch. Zu dem Ergebnis kommt ein Gutachten, das das Referat für Klima- und Umweltschutz in Auftrag gegeben hat. Anlass war der private Vorstoß eines Architekten, der, unterstützt vom Bezirksausschuss (BA) Schwanthalerhöhe, vorgeschlagen hatte, auf dem Parkplatz unter der Brücke eine Skaterlandschaft anzulegen.

Begeistert von der Idee baten die Stadtteilpolitiker die relevanten Referate um eine Machbarkeitsstudie - gebündelt liegt das Thema inzwischen auf dem Tisch des Mobilitätsreferates. Der bei 40 Mikrogramm pro Kubikmeter (µg/m³) liegende Stickstoffdioxid-Grenzwert für das Jahresmittel werde auf der gesamten Fläche des geplanten Freizeitparks deutlich überschritten, teilt Klimaschutz- und Umweltreferentin Christine Kugler der Vorsitzendenden des Bezirksausschusses und Stadträtin Sibylle Stöhr (Grüne) schriftlich mit. "Die höchsten verkehrsbedingten Jahresmittelwerte treten entlang der Landsberger Straße auf und betragen bis 53,7 µg/m³ für NO2", also Stickstoffdioxid. Der viele Verkehr in dem Bereich gebe den Ausschlag. Für eine dauerhafte Nutzung sei die etwa 1000 Quadratmeter große Fläche damit aus lufthygienischer Sicht ungeeignet. Menschen sollten sich in diesem Bereich nur kurzzeitig aufhalten, empfehlen die Gutachter.

"Das macht dann zurzeit wohl wenig Sinn", urteilte Severin Beilner (ÖDP) als Mobilitätsbeauftragter des BA. "Wir sollten das aber beobachten und überlegen, ob so was in den nächsten Jahren nicht interessant wäre" - wenn möglicherweise weniger Verkehr fließt beziehungsweise die Luft-Belastung sinkt. Diese Meinung teilt das Gremium.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung war versehentlich von "Stickstoffwerten" am Mittleren Ring die Rede. Gemeint waren die Stickoxide.

© SZ vom 18.05.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB