bedeckt München
vgwortpixel

Schwanthalerhöhe:"Döner-Haus" soll nicht enteignet werden

Die Stadt strebt keine Enteignung des seit Jahren leer stehenden "Döner-Hauses" im Westend an. Kommunalreferent Axel Markwardt teilte dem Kommunalausschuss am Donnerstag in nicht-öffentlicher Sitzung mit, dass die rechtlichen Voraussetzungen für einen solchen Schritt nicht vorliegen. Die Enteignung des maroden Gebäudes in der Schwanthalerstraße, an dem aus besseren Zeiten noch die Aufschrift "Döner macht schöner" prangt, war von der Bürgerversammlung der Schwanthalerhöhe angeregt worden. Die Stadt versucht seit langem, den Leerstand und weiteren Verfall zu stoppen; für das Grundstück existiert eine Baugenehmigung für ein Hotel. Auch die Zweckentfremdungsbehörde ist machtlos - das Haus ist derart verfallen, dass von leer stehendem Wohnraum keine Rede mehr sein kann.