bedeckt München

Schwabing:Zehn-Minuten-Takt gefordert

Die Buslinie 144 erfreut sich, vier Jahre nach ihrem Start, zunehmender Beliebtheit. Alle 20 Minuten pendelt der Bus zwischen dem Scheidplatz und dem Rotkreuzplatz hin und her und stoppt auf seiner Tour auch nördlich der Siedlung am Ackermannbogen. Besonders die Haltestelle Ackermannstraße wird dabei gerne von älteren Menschen genutzt. Unter anderem für sie wünschen sich Westschwabings Lokalpolitiker Sitzgelegenheiten an dieser Stelle. Der Gehweg sei dafür "breit genug", betonen die Antragsteller Moritz Ostwald (FDP) und Ani-Ruth Lugani (parteilos), Fußgänger und Kinderwagen würden "nicht beeinträchtigt". Der Bezirksausschuss Schwabing-West ist außerdem der Ansicht, dass die Frequenz, mit der die Busse fahren, optimiert werden sollte: Sinnvoll sei ein Zehn-Minuten-Takt in der Hauptverkehrszeit.

© SZ vom 19.11.2020 / eda

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite