Schwabing:Sitzmöbel aus Paletten

Der Platz im Knick der Adams-Lehmann-Straße bekommt endlich Aufenthaltsqualität. Denn aus Paletten bauen Anwohner des Ackermannbogens dort Sitzmöbel, die als Stadtterrasse bis zum Oktober stehen bleiben dürfen. Ergänzt werden sollen die Sessel auch noch durch bepflanzte Hochbeete, dafür fehlt bislang aber noch die Genehmigung. Dass der Platz im Zentrum der Neubausiedlung am Ackermannbogen neu gestaltet werden soll, fordern Bürger und Lokalpolitiker schon seit Jahren. Denn weil der Gehweg an dieser Ecke so wunderbar breit ist, wurde das Terrain immer wieder als schneller Parkraum oder auch als Halde für Sperrmüll missbraucht. Eine Verschönerung hat das Baureferat München inzwischen auch zugesagt. Allerdings erst, wenn die städtische Finanzlage - Corona sei Dank - es wieder zulässt. Momentan liegt das Projekt noch auf Eis.

© SZ vom 26.07.2021 / eda
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB