bedeckt München 32°

Schwabing:Schwarz auf weiß

Neuer Schriftzug Theater Tams

Lebenszeichen in Großbuchstaben: Die bei Bauarbeiten beschädigte und später abgerissene Mauer ist zur Freude von Lorenz Seib (hinten) und Axel Röhrle wieder da. Sie malen den neuen Schriftzug des Tams-Theaters auf.

(Foto: Corinna Guthknecht)

Das Tams-Theater bekommt seinen Namen zurück

Irgendwie ist jetzt alles wieder gut. Denn nun ist es für das Team des Tams-Theaters fast vergessen, dass bei den Bauarbeiten für das neue Wohngebäude an der Occamstraße 14 die Speicherwand des an die Baustelle angrenzenden Tams-Theaters an der Haimhauserstraße Risse abbekam und aus Sicherheitsgründen sogar abgebrochen werden musste. Jetzt ist sie wieder da, wurde neu hochgezogen. Die Wand, die noch etwas ganz anderes war: Werbetafel. Auf ihr stand in großen Buchstaben der Name des Schwabinger Theaters.

Zwei Jahre nach dem Mauerbruch ist der Schriftzug wieder da. Fast 70 Zentimeter große Buchstaben haben Lorenz Seib vom Tams-Theater und Schauspieler Axel Röhrle nun wieder auf die Mauer gezeichnet. Erst wurden sie an einem Abend davor mit einem Tageslichtprojektor an die Wand projiziert, damit man die richtige Größe aussuchen und dann mit Bleistift auf das neue Weiß zeichnen konnte. "Dann haben wir die Ränder abgeklebt und nun mit Farbe ausgefüllt", sagt Seib. Schwarz sollten die Buchstaben wieder sein. So wie vorher. Nur die Schrift hat sich etwas verändert. "Vorher waren die Buchstaben etwas kantig, zu blockig", erinnert sich Seib. "Das wollten wir doch verändern." Leicht verzerrt kommen sie nun daher. Das A läuft spitz nach oben aus, genau wie das M. Mit einer Flasche schwarzer Farbe war es geschafft.

Was immer man nun in die Kraft der Buchstaben hineininterpretieren mag - fest steht: Das Tams hat endlich seinen Namen wieder, schwarz auf weiß. Einen Namen, der für eigenwillige, mutige und ungewöhnliche Produktionen steht. Und für Schwabing. Damit man den Schriftzug auch gut lesen kann, mussten ein paar Äste der Karl-Valentin-Weide dranglauben, die im Hof des Theaters steht. "Ja", sagt Lorenz Seib, "irgendwie ist jetzt alles wieder gut."

Enthüllung der neuen Tams-Wand: diesen Samstag, 13. Juli, 17 Uhr, Hof des Tams-Theaters, Haimhauserstraße 13. Es spielt die Express Brass Band.