Schwabing Postkarten fürs Leben

Wer irgendwo eine junge blonde Frau sitzen sieht, die unablässig und ruhig vor sich hin schreibt - es könnte Sabine Rieker sein. Die Stuttgarterin ist professionelle Postkartenschreiberin, bis zu fünf Stunden täglich bringt sie damit zu und - oh Wunder - lebt davon. Manche Leute bezahlen ihr einen Kaffee für so ein lieb verfasstes Kärtchen, andere legen ein paar Euro oder einen Schein hin, wieder andere, die diese Profession noch zu schätzen wissen, spendieren Sabine Rieker eine Woche Schreiburlaub in ihrem Ferienhaus. Obwohl sie die Postkarte als das für sie optimale Format ansieht, erfüllt sich die frühere Germanistik-Studentin nun den Traum vom eigenen Buch. An diesem Sonntag, 19. November, 16 Uhr, wird sie im Ladenatelier Bienewitz, Apianstraße 1, von ihrem Erstlingswerks erzählen und aus ihren Postkarten lesen. Der Eintritt kostet so viel, wie es den Besuchern wert ist.