bedeckt München 13°

Schwabing:Mit Bügel gegen Falschparker

Das Haus an der Schleißheimer Straße 221 beherbergt im Erdgeschoss mehrere Ladengeschäfte. Zwar gibt es davor einige Parkplätze. Doch die sind meist belegt - weshalb sich immer wieder Autofahrer für die Dauer eines kleinen Imbisses oder Kaffees in einem der Geschäfte in die Halteverbotszone stellen. Passanten, die an dieser Stelle den Übergang über die viel befahrene Straße nutzen wollen, wird damit jedoch die Sicht auf den herannahenden Verkehr genommen. Viele Bürger haben sich deshalb beim Bezirksausschuss Schwabing-West beschwert. Der jüngste Vorschlag der Anlieger: Ein Poller oder Sperrbügel soll das Falschparken verhindern. Die Lokalpolitiker haben die Beschwerde nun an die Polizei weitergeleitet.

© SZ vom 23.05.2020 / eda

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite