bedeckt München 18°

Schwabing/Maxvorstadt:Zweierlei Wahrnehmung

Die Tengstraße, seit kurzem umgebaut und zur Fahrradstraße umgewidmet, bleibt, wie sie ist. Weder das Mobilitätsreferat noch die Polizei können eine Gefährdung von Radlern wegen mal rechts und mal links parkender Fahrzeuge feststellen. Im Gegenteil: Durch das wechselseitige Parken werde die sechs Meter breite Fahrbahn verengt und damit "ein Durchschuss durch schnelles Fahren verhindert", so die Verwaltung. Anwohner und Lokalpolitiker hatten moniert, die Tengstraße sei nach ihrem Umbau für Radfahrer gefährlicher als früher. Parkende Autos zwängen Fahrradfahrer jetzt zu einem riskanten Slalomkurs. Die Tengstraße ist Hauptstrecke im Radverkehrsnetz und Bestandteil der ausgeschilderten Route Marienplatz-Harthof. Sie hat damit eine wichtige Verbindungsfunktion inne.

© SZ vom 06.03.2021 / eda
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema