Schwabing Bühne frei

Kunstvolle Verrenkungen: Das Beste aus dem Sommerprogramm und neu einstudierte Nummern kombinieren die jungen Artisten des Circus Leopoldini zu einer Frühjahrsshow.

(Foto: privat)

Der Circus Leopoldini lädt zum "Frühlingserwachen"

Artisten verdrehen ihre Arme und Beine zu kunstvollen Skulpturen und räkeln sich im Scheinwerferlicht. Plötzlich stolpert eine Handvoll vermeintlicher Zuschauer auf die Bühne, die Lichttechnik fängt an, verrückt zu spielen, ein vergnügliches Durcheinander bricht aus. Alles Teil der Show, verspricht Dorothea Auer, Direktorin des Circus Leopoldini. Wer einen Schmelztiegel voller Komödie, Artistik, Musik und Tanz live erleben möchte, der kann am Freitag und Samstag, 16. und 17. März, die Vorstellung des Schülerzirkus im Theater Leo 17 in Schwabing besuchen.

Denn dort greifen die Kinder und Jugendlichen des Circus Leopoldini in ihrer Show "Frühlingserwachen" Highlights aus dem letztjährigen Sommerprogramm auf und garnieren diese mit neu einstudierten Stücken. Dass ein Zirkusteam hier statt in einem Zelt auf einer Theaterbühne auftritt, bietet den Künstlern nicht nur ungeahnte Möglichkeiten, mit dem Publikum zu interagieren, sondern auch Extravaganzen beim Spiel mit Licht und Dunkelheit.

Der Circus Leopoldini ist seit Jahren eine Institution. Vor 14 Jahren von einer kleinen Eltern- und Schülergruppe der Rudolf-Steiner-Schule in Schwabing initiiert, hat der eigens dafür gegründete Verein inzwischen rund 150 Mitglieder, die sich für das Zirkusleben und mehrere Aufführungen im Jahr engagieren. Einmalig im Jahreskalender des Kinder- und Jugendzirkus ist auch, dass bei den Auftritten im Frühling alle Altersstufen der Künstler vertreten sind, von jonglierenden Viertklässlern, den Leopoldinchen, bis hin zu den erfahrenen Varieté-Künstlern.

Die Vorstellungen beginnen am Freitag um 19 Uhr und am Samstag um 18 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro für Kinder bis 16 Jahre, Schüler, Azubis und Studenten, für Erwachsene zwölf Euro. Karten gibt es nur noch an der Abendkasse. Das Theater befindet sich in der Leopoldstraße 17.