Schreibtisch zu vermieten:Schöne neue Arbeitswelt

Lesezeit: 4 min

Schreibtisch zu vermieten: Musikunterricht im Büro? Für Marcio Schuster und Luís Hölzl kein Problem. Sie vermieten im vorderen Bereich des "Coworking Holzschuh" Arbeitsplätze.

Musikunterricht im Büro? Für Marcio Schuster und Luís Hölzl kein Problem. Sie vermieten im vorderen Bereich des "Coworking Holzschuh" Arbeitsplätze.

(Foto: Robert Haas)

Junge Kreative, Gründer und digitale Nomaden brauchen oft nur einen Laptop und viel Flexibilität. Statt im Büro sitzen sie in kurzfristig gemieteten Coworking-Spaces - in München gibt es bereits fast 30 Anbieter

Von Franziska Gerlach und Christina Hertel

Luís Hölzl und Marcio Schuster sind Musiker. Aber auch richtig gute Gastgeber. Die Arbeitstische sind groß und geräumig, die Kaffeeküche ist klein und sauber, es gibt Telefonzellen, Drucker und natürlich Internet, und über all dem wacht ein knitterfrei an die Wand gepinnter David Bowie. Alles ist vorbereitet für die Gäste bei Coworking Holzschuh an der Franziskanerstraße, das Hölzl und Schuster im vergangenen Sommer eröffnet haben: Dazu haben sie eine 115 Quadratmeter große Fläche angemietet und mit sechs Arbeitsplätzen ausgestattet, die sie nun wochen- oder monatsweise vermieten. Eine gute Sache, finden sie. So richtig geplant sei das aber nicht gewesen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Having a date night online; got away
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Streitgespräch: Die Grünen und der Krieg
"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila"
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB