Saisonwechsel:Hallenbäder öffnen, Freibäder schließen

Der Sommer geht auch in den städtischen Freibädern zu Ende: An diesem Montag darf dort zum letzten Mal geplanscht werden, lediglich im Schyrenbad läuft die Saison bis 30. September. Insgesamt zählten die Stadtwerke rund 670 000 Badegäste, 75 000 mehr 2020. "Eine erfreuliche Zahl, zumal das Sommerwetter wechselhaft war und wir wegen des Brandschadens im Bad Georgenschwaige aktuell ein Freibad weniger haben", bilanziert Bäderchefin Nicole Gargitter. Die Beschäftigten der Freibäder wechseln nun in die Hallenbäder, von denen einige wegen Personalmangel geschlossen waren: Am 14. September öffnen damit auch Müller'sches Volksbad sowie die Hallenbäder Michaelibad, Forstenrieder Park und Westbad wieder.

© SZ vom 13.09.2021 / mah
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB