S-Bahn München Defekte Oberleitung legt Nahverkehr lahm

Chaos an den Bahnsteigen: Viele Bahnreisende versuchen bei den Mitarbeitern der Bahn, Informationen zu bekommen.

(Foto: Robert Haas)

Chaos bei der S-Bahn: Wegen einer heruntergerissenen Oberleitung ist die Strecke zwischen Pasing und Laim gesperrt. Betroffen sind alle S-Bahn-Linien auf der Stammstrecke. Auch am Nachmittag wird es noch zu erheblichen Verzögerungen kommen.

  • Oberleitungsschaden zwischen Laim und Pasing legt Münchner Nahverkehr lahm.
  • Reparatuarbeiten dauern noch bis in den Nachmittag.

Hunderte S-Bahnen sind von Verspätungen betroffen

Nichts geht mehr bei der Münchner S-Bahn. Grund für das Chaos im Nahverkehr ist eine herabgerissene Oberleitung auf der Strecke zwischen Laim und Pasing. Hunderte S-Bahnen seien betroffen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in München. Die Reparaturarbeiten werden noch bis zum Nachmittag dauern. Der abendliche Berufsverkehr wird voraussichtlich noch beeinträchtigt sein.

Am Morgen gegen 6.55 Uhr kam es zu einem Kurzschluss, bei dem eine Oberleitung heruntergerissen worden ist. Eine S-Bahn der Linie 3, die gerade auf der Strecke unterwegs war, blieb auf freier Strecke liegen, die Fahrgäste mussten in einen bereit gestellen Zug umsteigen. Ein Fahrgast erlitt einen Schwächeanfall.

Mitarbeiter der Bahn versuchen den Oberleitungsschaden zwischen den Haltestellen Laim und Pasing zu reparieren.

(Foto: Robert Haas)

Defekte S-Bahn wird mit Diesellok abgeschleppt

Derzeit wird die defekte S-Bahn von einer Diesellok abgeschleppt. Danach kann die Oberleitung mit einem Spezialfahrzeug repariert werden. Die Arbeiten werden nach Schätzungen der Bahn bis zum Nachmittag dauern. Bis zur erfolgreichen Reparatur der Oberleitung fahren nur die S-Bahnlinien S2 Petershausen - Erding und S7 Wolfratshausen - Kreuzstraße ohne Einschränkungen durch die Stammstrecke

Öffentlichkeitsarbeit Wehrlose Pendler und voreilige Nörgler
Kommentar
Preiserhöhungen beim MVV

Wehrlose Pendler und voreilige Nörgler

Sind Preiserhöhungen im öffentlichen Nahverkehr in München gerechtfertigt? Oder handelt es sich um ein Preis-Leistungs-Missverhältnis? Zwei Autoren, zwei Meinungen.

Zeitweilig war auch der Regionalverkehr aus Richtung Allgäu und Augsburg von der Störung betroffen, weil auch ein Gleis für den Regionalverkehr gesperrt werden musste. Einzig die Züge des Regionalverkehrs zwischen München-Pasing und München Hbf sind nicht mehr betroffen. Sie verkehren weiterhin mit Verzögerungen.

Gegen 18 Uhr meldete die Bahn, dass sich der Bahnverkehr wieder weitestgehend normalisiert habe. Alle Linien würden wieder über die Stammstrecke fahren.

Lediglich die S 1 verkehrt laut Bahn weiterhin nicht zwischen München Ost und Feldmoching. Die Linie S 1 Freising/Flughafen verkehrt erst ab Feldmoching.