bedeckt München 23°
vgwortpixel

Höhenkirchen-Siegertsbrunn:Student wird von S-Bahn überrollt

S-Bahn München

Eine S-Bahn in München.

(Foto: dpa)

Der 19-Jährige ist mit einem Freund auf dem Heimweg von einer Feier, als er in der Nähe des S-Bahnhofs Höhenkirchen-Siegertsbrunn von einem Zug erfasst und getötet wird.

Ein 19 Jahre alter Student ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Nähe des S-Bahnhofs Höhenkirchen-Siegertsbrunn von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Mann aus einem Landkreis im Süden von München war mit einem Freund gegen 1.40 Uhr auf dem Heimweg von einer Feier, wie die Polizei berichtet, beide hatten Alkohol getrunken. Etwa 200 Meter nördlich des Bahnhofs beschloss der Student, auf dem Gleis weiter zum Bahnsteig zu laufen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen stolperte er auf seinem Weg und fiel nach vorne auf die Schienen - zu diesem Zeitpunkt war die S-Bahn S7 zwischen München und Höhenkirchen-Siegertsbrunn unterwegs. Der S-Bahn-Fahrer sah den Studenten im Gleisbett liegen und leitete laut Polizei sofort eine Schnellbremsung ein, doch der Zug überrollte den Mann von hinten. Warum die beiden Freunde sich auf ihrem Weg getrennt hatten, ist noch unklar. Der S-Bahn-Fahrer und der Begleiter des getöteten Studenten, auch er 19 Jahre alt, wurden von einem Psychologen betreut. Das Gleis blieb nach dem Unfall bis 3.30 Uhr am Sonntagmorgen gesperrt.