S-Bahn Bei Feueralarm teure Gitarre vergessen

Da ist wohl ein Dankeschön-Ständchen fällig: Ein Musiker hatte am Mittwoch seine E-Gitarre in der S-Bahn vergessen, einen Tag später tauchte das Instrument jedoch in einem Vorort wieder auf. Eine 51-Jährige hatte es gefunden und abgegeben. Wie die Bundespolizei mitteilt, vergaß der 55-Jährige das Stück in der Gepäckablage, als der Zug in der Innenstadt wegen eines Feueralarms geräumt werden musste. Der Alarm stellte sich als Fehler heraus; die Gitarre im Wert von rund 2500 Euro war aber weg. Der Mann erstattete Anzeige, konnte das Einzelstück, das er mit einem Instrumentenbauer selbst gebastelt hatte, dann aber erleichtert in Empfang nehmen.