Rockgeschichte"Warum schreien denn alle?"

Vor 50 Jahren brachten die "Beatles" mit zwei kurzen Konzerten im Circus Krone die Stadt in Wallung. Erinnerungen nicht nur an den "süßen" Paul, der am Freitag nach München zurückkommt.

Nur elf Songs spielten die Beatles bei jedem ihrer zwei 30-minütigen Konzerte am 24. Juni 1966 im Circus Krone. Aber dieser erste Stopp der Bravo-Blitz-Tournee, der einzigen Deutschland-Tournee der Pilzköpfe, macht München zur Beatles-Stadt. Und er macht die zweimal 3000 Besucher, die für 10 bis 25 Mark einen Platz in der Manege ergattert hatten, zu Gewinnern der Rock-Geschichte. Hier berichten Zeitzeugen von diesem denkwürdigen Tag vor 50 Jahren, den der Fotograf Rainer Schwanke in einmaligen Aufnahmen dokumentiert hat - ein Kunstschatz, den Herbert Hauke in seinem Rockmuseum im Olympiaturm hütet. Ein kleiner Trost für alle, die zu spät geboren sind oder damals, wie der Kollege Karl Forster, nicht hineinkamen: Am Freitag, 10. Juni, kehrt der 73-jährige Paul McCartney zurück. Von den 40 erwarteten Songs im Olympiastadion werden 23 von den Beatles sein.

Bild: Rainer Schwanke/Archiv Herbert Hauke 10. Juni 2016, 10:482016-06-10 10:48:11 © SZ.de/dit