Urig-bodenständig: Anti (Glockenbachviertel)

Es gibt diese Lokale, die einem immer wieder empfohlen werden, weil sie für so viele Menschen das Lieblingslokal sind. Das Anti ist so eines. Nicht nur Nachbarn aus dem Glockenbachviertel sind hier Stammgäste. Das liegt am guten Essen und an der einzigartigen Atmosphäre.

Draußen sitzt man auf dem Gehsteig, der einer der besten Orte ist, um das Viertel im Sommer zu erleben und noch weiterzuziehen. Drinnen ist es barartig-schummrig und verwinkelt, mit Balken in den Wänden und Kerzen auf den Holztischen. Wer Glück hat und es romantisch haben möchte, erwischt vielleicht sogar die kleine private Nische. Wer ebenso Glück hat, erwischt nette Nachbarn an einem der großen Tische, dann kann es vorkommen, dass später am Abend jemand Musik macht. Die Karte ist mit vielen Klassikern ähnlich urig-bodenständig wie die Stimmung, die Preise sind moderat. Besonders gut schmeckt die Mischung an kalten und warmen Vorspeisen. Und natürlich gibt es Ouzo. Was man nicht machen sollte: Nach türkischem Kaffee fragen. Dann gibt es noch mehr Ouzo.

Anti, Jahnstraße 36, täglich 17-1 Uhr, sonntags zusätzlich 12-15 Uhr, Telefon 089/268337 Von Elisa Britzelmeier

Bild: Stephan Rumpf 13. Februar 2018, 14:172018-02-13 14:17:09 © SZ.de/ebri