Reden wir über München mit Charles Schumann:"Man sollte auch öfter mal das Maul halten"

Reden wir über München mit Charles Schumann: Charles Schumann in den Arkadengängen des Hofgartens vor seiner Bar.

Charles Schumann in den Arkadengängen des Hofgartens vor seiner Bar.

(Foto: Stephan Rumpf)

Charles Schumann über die berühmteste Bar der Stadt, seine Hassliebe zu den Gästen und seine guten Gene.

Von Christian Mayer

Die Beine hat er lässig ausgestreckt, so kann man sehen, dass er zum Anzug keine Socken trägt. Aber im Hofgarten ist es an diesem Abend mild, das passt zur Gesamtstimmung des Gastronomen Charles Schumann. Kurz vor seinem 75. Geburtstag spricht der Barmann über seine Leidenschaften, über den Dienst an seinen Gästen und über die Stadt, in der er berühmt geworden ist. Das Glas Weißwein wird irgendwie nicht leerer, trotz gelegentlichen Nippens.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kolumne
Außer Kontrolle
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Young couple enjoying a coffee date; gute frage
Empathie
"Wir vertragen nicht viel Oberflächlichkeit"
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Coronavirus - Corona-Impfungen
Impf-Diskussion
Was über Langzeitfolgen von Impfungen bekannt ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB