Süddeutsche Zeitung

Staatsschutz ermittelt:13-Jährige zeigt Zivilcourage und wird geschlagen

Ein Mann beleidigt in Ramersdorf eine Frau rassistisch. Das Mädchen spricht ihn deshalb an - und wird selbst attackiert.

Ein 13-jähriges Mädchen hat Zivilcourage gegen rassistische Äußerungen bewiesen und dafür Schläge erhalten. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am Freitag vor einer Woche in Ramersdorf. Das Mädchen hörte gegen 20.15 Uhr, wie ein Mann eine Frau an der Anzinger/Ecke Rosenheimer Straße beleidigte.

Als die 13-Jährige ihn daraufhin ansprach, habe er sich ihr zugewandt, nach ihr geschlagen, sie am Kopf getroffen und ebenfalls in rassistischer Art und Weise beschimpft. Ein Zeuge rief die Polizei, der Täter flüchtete. Auch die Frau entfernte sich. Das Mädchen blieb laut Polizei unverletzt. Der Staatsschutz ermittelt.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6262541
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/anna/amm
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.