bedeckt München 21°
vgwortpixel

Ramersdorf:Dörfliche Urbanität

Richtfest für das Wohnquartier Pluspunkt Perlach auf dem Grundstück gegenüber dem Anwesen Hochäckerstraße 106

Schon jetzt beliebt: Das Areal mit seinen 132 Wohnungen soll Freiraum und Privatsphäre bieten.

(Foto: Florian Peljak)

Richtfest für Quartier an der Hochäckerstraße

Die Baumaschinen im Südosten der Stadt laufen auf Hochtouren. Gerade nähert sich an der Hochäckerstraße Ecke Sammy-Drechsel-Straße das nächste Projekt der Fertigstellung: Zahlreiche Gäste haben dort jetzt Richtfest für das Wohnensemble "Plus.Punkt Perlach" gefeiert. Dazu eingeladen hatte der Hamburger Projektentwickler creareal GmbH zusammen mit seinem Münchner Vertriebspartner, der Walser Immobiliengruppe.

"Wir freuen uns über den reibungslosen, termingerechten Fortschritt beim Bau dieses Wohnquartiers, das schon jetzt seinen innovativen Charakter präsentiert", sagte Matthias Hansen, Geschäftsführer der creareal. Insgesamt sollen hier 132 Eigentumswohnungen in der Größe zwischen zwei und vier Zimmern entstehen. Das planerische Gesamtkonzept, das auf Freiraum, Individualität, Privatsphäre und Nachhaltigkeit setze, werde nun spürbar und es werde Zug um Zug deutlich, wie schön man hier später wohne. Offenbar sahen das auch viele Interessenten so: Zum Zeitpunkt des Richtfests waren nach Angaben des Projektentwicklers bereits mehr als 70 Prozent der angebotenen Wohnungen verkauft.

Mit dem Namen "Plus.Punkt Perlach" wollten die Verantwortlichen gewissermaßen ein Versprechen geben: Nahe am Pfanzeltplatz vereine der Standort dörflichen Charme mit großstädtischer Urbanität und umfassender Infrastruktur. Das Objekt überzeuge außerdem durch die zeitgemäße Architektursprache und die autofreien, weitläufigen Grünflächen. Nach Ansicht des Vertriebsleiters Markus Hallmann von Walser Immobilien trägt dieses Wohnbaukonzept dem immer stärker werdenden Bedürfnis nach ganzheitlichen Lösungen Rechnung.