München heute:Was die Priester zum Missbrauchsthema sagen / Ärger um Zoo-Jahreskarten

Lesezeit: 2 min

München heute: Beim Sonntagsgottesdienst in der Giesinger Heilig-Kreuz-Kirche stand das Missbrauchsgutachten im Mittelpunkt der Predigt.

Beim Sonntagsgottesdienst in der Giesinger Heilig-Kreuz-Kirche stand das Missbrauchsgutachten im Mittelpunkt der Predigt.

(Foto: Johannes Simon)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Tom Soyer

Wie gehen Pfarrer in ihren Gottesdiensten nun mit den Ergebnissen der Missbrauchsstudie des Erzbistums München und Freising um? Für sie ist es in der streng hierarchischen Kirche nicht leicht, Stellung zu beziehen, solange sich ihr oberster Dienstherr, Kardinal Reinhard Marx, noch nicht ausführlicher geäußert hat. Andererseits kommen Seelsorger eigentlich gar nicht umhin, ihren Pfarreien beizustehen und mit ihnen über die erschütternden Befunde des Gutachtens zu reden. Schweigen zum institutionellen Versagen der Amtskirche? Oder doch dazu predigen, auf die Gefahr hin, dass man sich weiter hinauslehnt, als dies dem Kardinal recht ist?

In diesem Spannungsfeld ist es auch für einen Reporter nicht ganz leicht, nun über Reaktionen aus zwei Gottesdiensten von diesem Wochenende zu berichten. Die Resultate meiner zwei Kirchenbesuche am Samstagabend in Sankt Joseph (Maxvorstadt) und am Sonntagvormittag in Heilig Kreuz (Obergiesing) zeigen, welch tiefgreifende Irritation dieses Missbrauchsgutachten für Kleriker darstellt: In Sankt Joseph kein Wort über den Missbrauchsskandal (was man, siehe oben, auch wieder verstehen kann), in Heilig Kreuz hingegen eine minutenlange Predigt, der eine auffällig gut gefüllte Kirche gebannt lauscht.

Die empathische Analyse von Monsignore Engelbert Dirnberger hätte ich mir auch als offizielles Statement des Erzbistums gewünscht: Er richtet den Blick auf die Opfer, deren Leid noch immer nicht hinreichend anerkannt werde, auch finanziell, und er fordert, "dass die Zuständigen in den Leitungsebenen der Kirche Verantwortung übernehmen und im Falle von Fehlverhalten Konsequenzen ziehen". Es gehe dabei noch um mehr: "Was nicht zusammenpasst und allen Betroffenen ins Gesicht schlägt, ist einerseits, das demütige Büßergewand zu tragen und andererseits jeden Reformvorschlag grundsätzlich abzulehnen; bei der Behebung der institutionellen Ursachen des Missbrauchs stehen wir leider noch sehr am Anfang."

Dirnberger hat sich am Sonntag souverän ans Rednerpult gestellt - und setzt auf Zusammenhalt in der Kirche, um sie weiterzuentwickeln, zu verbessern. Es verwundert nicht, dass mir nach dem Gottesdienst in Heilig Kreuz eine Besucherin noch sagte, wie glücklich sie mit ihrem mutig-modernen Monsignore in Giesing sind.

DER TAG IN MÜNCHEN

Was andere Zoos besser machen als der Tierpark Hellabrunn Der Einlass in den Tierpark Hellabrunn ist altmodisch und umständlich, das führt zu langen Schlangen und Wartezeiten. Dabei könnte sich München einiges von anderen Städten abschauen.

Die Geschäftsführung des Deutschen Theaters wurde abberufen Das Haus hatte Geld für eine Zulage für seine Mitarbeiter bekommen - diese Summen aber offenbar anders verwendet. Nun hat der Aufsichtsrat Konsequenzen gezogen.

Christian Köning ist neuer Münchner SPD-Vorsitzender Der 33-jährige Stadtrat hat sich bei der Wahl gegen einen Konkurrenten durchgesetzt. Mit seiner Wahl vollzieht sich an der Spitze der SPD ein Generationenwechsel, der in den Ortsvereinen seit Längerem in Gang ist.

Ein Gewinner, der das Verlieren gelernt hat Skifahrer, Kameramann, Mode-Unternehmer: Willy Bogner gehörte lange zu den schillernden Figuren der Stadt. Sein Leben ist geprägt von Schicksalsschlägen. An diesem Sonntag wird der Vorzeigemünchner 80 (SZ Plus).

MÜNCHEN ERLESEN

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB