Porträt: Nymphenburger StraßeEis, Urteile und die CSU

Viele kennen die Nymphenburger Straße nur vom Durchfahren, dabei gibt es hier viel zu entdecken: Villen aus der Gründerzeit und eine Parteizentrale, Fahrradläden und Fastfood, Münchens Strafjustizzentrum und die bekannteste Eisdiele der Stadt.

Die Nymphenburger Straße erstreckt sich drei Kilometer vom Stiglmaierplatz, über den Rotkreuzplatz bis hin zum Kanal des Nymphenburger Schlosses. Dabei geht sie durch zwei Viertel: Maxvorstadt und Neuhausen. Die Straße ist von Gegensätze geprägt: McDonald's und teures Restaurant, Pelzboutique und Billig-Friseur, Discount-Supermarkt und Feinschmecker, altes Gebäude aus der Gründerzeit und hässlicher Sechziger-Jahre-Klotz, Bio-Laden und Pizza-Service.

21. August 2013, 14:002013-08-21 14:00:36 © Süddeutsche.de/segi/afis