bedeckt München 21°

Polizei löst Feier auf:U-Bahn-Party nach Facebook-Aufruf eskaliert

Mit der U-Bahn fuhr eine alkoholisierte Gruppe von Facebook-Usern vom Odeonsplatz zum Sendlinger Tor und wieder zurück. Die anderen Fahrgäste fanden das gar nicht lustig - genauso wenig wie die Polizei.

Über Facebook hat eine Münchner Gruppe zu einer U-Bahn-Party aufgerufen. Der Plan: Am Samstagabend fuhren die Feierfreudigen mit den Zügen vom Odeonsplatz immer zwei Stationen zum Sendlinger Tor und wieder zurück. 250 Menschen feierten mit.

Den anderen Fahrgästen war jedoch weniger nach Party zumute. Wie die Polizei mitteilte, löste die überwiegend betrunkene Facebookgruppe bei vielen Fahrgästen Platzangst aus.

Nach einer halben Stunde forderte die Polizei die Partymeute zum Verlassen der U-Bahn auf. Ein Großteil ging nun zu Fuß zum Sendlinger Tor. Wachleute sperrten dort vorsorglich die Eingänge zum Bahnhof ab. Da befürchtet wurde, dass sie dem Ansturm der verbliebenen 160 Personen nicht standhalten würden, lösten Einsatzkräfte die Menge in einer Straße auf.

© sueddeutsche.de/dapd/tob

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite