bedeckt München 16°

Polizei:Falsche Handwerker betrügen Seniorinnen

Zwei Seniorinnen sind unabhängig voneinander Opfer von falschen Handwerkern geworden. Laut Polizei erbeutete ein etwa 40 Jahre alter Trickbetrüger mehrere tausend Euro bei einer Rentnerin in der Senftenauer Straße. Dort klingelte der Täter am Samstag gegen 10.45 Uhr mehrmals und sagte der schwerhörigen, 90 Jahre alten Frau, dass er wegen eines Wasserrohrbruchs Leitungen überprüfen müsse. Die Seniorin ließ ihn in ihre Wohnung, wo der Mann das Wasser in Küche und Bad aufdrehte. Er forderte die Frau auf, im Bad einen Duschschlauch zu halten, während er angeblich zur Nachbarin gehe. Tatsächlich durchsuchte der Täter in dieser Zeit die Wohnung der 90-Jährigen und nahm Bargeld und Schmuck mit. Mehrere hundert Euro haben zwei Trickbetrüger erbeutet, die am Freitag kurz nach 14 Uhr Am Hart eine 84 Jahre Seniorin aufsuchten. Während einer der beiden Männer im Bad war, um wegen eines angeblichen Rohrbruchs die Leitung zu prüfen, muss ein Komplize das Wohnzimmer durchsucht haben.

© SZ vom 04.08.2020 / beka

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite