Polizei-Einsatz Marihuana-Omi

Unfreiwillig Gras gezüchtet

Verdächtige Geräusche aus ihrem Gartenhaus, in dem auch von ganz allein das Licht anging - das war für eine 89-jährige Seniorin aus Langwied Grund genug, kurz vor Mitternacht per Notruf die Polizei um Hilfe zu bitten. Schnell hatten die Beamten die Ursache dieses Spuks ausgemacht: Es waren Äpfel, die auf das Dach des Gartenhäuschens fielen und dabei gleichzeitig auch das Licht des Bewegungsmelders auslösten. Zum Dank zeigte die alte Dame den Polizisten ihre schönste Pflanze im Garten, und die staunten nicht schlecht, als sich das Gewächs als eine fast 2,50 Meter hohe Marihuanastaude kurz vor der Blüte erwies. Die sei von ganz allein aus dem auf der Terrasse verstreuten Vogelfutter entsprossen, erklärte die Seniorin stolz den Polizeibeamten. Als diese ihr zu erklären versuchten, dass der Anbau dieser Pflanzen strafbar ist, zeigte sie sich zuerst nicht dazu bereit, das Gewächs zu entfernen. Die Polizisten mussten ihr versprechen, stattdessen für legalen Ersatz zu sorgen.