Planegg:Tüte am Lenker lässt Radfahrer stürzen

Mit einer Reihe von Verletzungen hat ein Radfahrer in Planegg dafür büßen müssen, dass er bei einem Unfall keinen Helm trug. Am Dienstagabend befuhr der Gräfelfinger gegen 19.15 Uhr mit seinem Fahrrad die Bahnhofstraße in Planegg in nordwestlicher Fahrtrichtung, als er kurz vor der Bahnunterführung ohne Fremdeinwirkung stürzte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte sich eine Tüte mit Einkäufen, welche an seinem Lenker hing, in den Vorderradspeichen verfangen. Passanten alarmierten den Rettungsdienst und die Polizei, da er sich bei dem Sturz nicht unerhebliche Verletzungen, unter anderem am Kopf, zuzog. Der Rettungsdienst brachte den Radfahrer in ein Münchner Krankenhaus.

© SZ vom 23.09.2021 / tek
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB