bedeckt München 22°

Planegg:Nachts auf dem Friedhof

Mit zwei Anträgen der Freien Wähler befasste sich vor Kurzem der Hauptausschuss. Die Fraktion hatte beklagt, dass die Friedhofstüren in Planegg seit Monaten nachts nicht mehr verschlossen werden. Man befürchte "nächtlichen Vandalismus". Bürgermeister Hermann Nafziger (CSU) berichtete, der bislang zuständige Friedhofsgärtner sei in Ruhestand gegangen. Die Verwaltung sei auf der Suche nach einer Lösung. Zum Beispiel könnten Ehrenamtliche die Türen verschließen. Er bevorzuge allerdings eine Lösung mittels eines elektrischen Schließzylinders, der die Tore um 22 Uhr im Sommer automatisch verschließe. Angelika Lawo (Grüne Gruppe) fand das nicht sehr hilfreich: "Ich sehe keine Notwendigkeit, es ist noch nie was passiert." Cornelia David (FW) sagte, in früheren Zeiten habe "es schon Parties auf dem Friedhof gegeben."

Ein zweiter Antrag befasste sich mit der Verschmutzung durch Zigarettenkippen am Busbahnhof. Cornelia David vermutet, dass es die Busfahrer sind, "die hier am Bahnhof ihre Aschenbecher ausleeren." Der Bürgermeister sicherte zu, den Bahnhofsvorplatz kontrollieren zu lassen.

© SZ vom 24.06.2021 / rar
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB