bedeckt München 18°

Planegg:Gemeinde baut E-Ladesäulen aus

Die Gemeinde Planegg will mehr Ladesäulen für E-Autos bauen. Dazu soll es künftig ein Gesamtkonzept für die notwendige Infrastruktur geben. In der vergangenen Sitzung des Gemeinderats wurden verschiedene Anbieter vorgestellt. Ihr Angebot bezog sich auf sechs Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten. Dafür soll es einen Leasingvertrag für zunächst sechs Jahre geben. Der gewählte Betreiber - die Firma EZE Network GmbH - wird die Ladesäulen beschaffen und installieren und deren Betrieb, Wartung und Service übernehmen. Die Gemeinde verantwortet ihrerseits den Netzanschluss, die nötigen Tiefbauarbeiten und stellt die Parkplätze und die Beschilderung zur Verfügung. Nach jetzigem Stand werden sich die monatlichen Kosten pro Ladepunkt auf 52 Euro belaufen, für den Netzanschluss werden derzeit rund 10 000 Euro pro Säule genannt. Die Gemeinde hat für das Konzept insgesamt 70 000 Euro in den Haushalt eingestellt. Die Verwaltung geht auch von einer staatlichen Förderung in Höhe von rund 60 Prozent aus.

© SZ vom 03.03.2021 / rar
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema