Neue Münchner Open-Air-Bühne:Zwei fürs große Programm

Lesezeit: 2 min

Paul Pizzera (links) und Otto Jaus machen Stadionrock mit satirischen Momenten. (Foto: Oliver Hochkeppel)

Die satirischen Austro-Popper Pizzera & Jaus überzeugen 5000 Besucher auf der Wiese vor dem Showpalast.

Kritik von Oliver Hochkeppel

Auch am zweiten Abend hat die neue Münchner Open-Air-Bühne nahe der Fröttmaninger Arena ihre Feuertaufe bestanden. Nach den Schweizer Rockern Gotthard waren die Austro-Popper Pizzera & Jaus im Showpalast zu Gast. Aber eben nicht im, sondern auf der Wiese vor dem Showpalast, der nur einen schönen, Stadion-artigen Hintergrund abgab. Ins Gebäude kam nur, wer auf die Toilette ging, über die Fotos im Gang wurde man dort dann auch der Vergangenheit des Gebäudes als Pferde-Palast gewahr. Jedenfalls hat sich mit diesem Platz genau das wunderbare Open-Air-Gelände mittlerer Größe gefunden, das man in München bislang vermisst hat.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus„Alphaville“ spielt auf dem Tollwood
:„Eigentlich war ich mein Leben lang eher ein Hippie“

Warum sich "Forever Young"-Sänger Marian Gold mit 70 nun doch alt fühlt. Und warum das Symphonic-Projekt den Popstar der Achtziger zurück in die Kindheit bringt.

Von Michael Zirnstein

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: