bedeckt München 30°

Perlach:Helfendes Trio beim Einkauf

Die Corona-Krise schränkt das öffentliche und private Leben immer stärker ein. Doch zugleich gibt es Lichtblicke. Dazu zählt die Aktion "Perlach hilft!". Ins Leben gerufen haben sie die BRK-Bereitschaft Perlach, der FC Perlach und der Burschenverein Perlach. Gemeinsam wollen sie Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, im Alltag helfen: Um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu senken, bieten sie ihnen an, den Einkauf zu erledigen und anschließend in die Wohnungen zu liefern. Weitere Informationen stehen auf einem Flyer, der derzeit verteilt wird, und auf der Website: www.brk-perlach.de/aktuelles.

Mit der Aktion soll allen Risikopatienten in Perlach - aus dem Postleitzahlbereich 81737 - die Möglichkeit gegeben werden, zu Hause zu bleiben und so einer Ansteckung zu entgehen. Insbesondere gilt dieses Angebot für den Fall, dass Freunde oder Verwandte dem genannten Personenkreis diese Grundversorgung nicht ermöglichen können. "Größte Gefahrenquelle ist dabei der Einkauf im Supermarkt, weswegen wir anbieten, den Gang in den Supermarkt für Sie zu übernehmen", schreiben die Organisatoren der Hilfsaktion. Diese richtet sich also, kurz gefasst, an über 60-Jährige, chronisch Vorerkrankte und Haushalte, in denen keine Hilfe durch Dritte gegeben ist.

Wer also diese Unterstützung in Anspruch nehmen will, meldet sich entweder telefonisch unter 0151/20 15 86 46, per E-Mail an einkaufshilfe@brk-perlach.de oder online über das Anmeldeformular auf der oben genannten Website des Roten Kreuzes. Bei dieser ersten Kontaktaufnahme und Anmeldung kann man dann auch klären, auf welchem Weg - online, telefonisch oder per Post - Einkaufslisten am besten übermittelt werden.

© SZ vom 03.04.2020 / gru

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite