PEP Primark eröffnet erste Filiale in München

Primark gibt es nun also auch in München.

(Foto: Bloomberg)

Die Billigmodekette zieht ins Neuperlacher Einkaufszentrum PEP.

Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte, nun steht es fest: Der irische Billigmodeanbieter Primark eröffnet eine Filiale in München. Die besonders bei Jugendlichen beliebte Kette zieht ins Neuperlacher Einkaufszentrum PEP ein. Das teilten die Betreiber am Montag mit.

Damit eröffnet Primark nun doch seinen ersten Münchner Laden, was in den vergangenen Monaten immer wieder zu Spekulationen geführt hatte. Lange war als Standort auch das Joseph-Pschorr-Haus an der Fußgängerzone im Gespräch. Daraus wurde jedoch anscheinend nichts.

Wie berichtet, wollen die Betreiberfirmen das PEP für etwa 73 Millionen Euro erweitern und modernisieren. Zu den bestehenden 50 000 Quadratmetern Verkaufsfläche sollen 7 900 dazu kommen. Der Neubau soll in etwa zwei Jahren abgeschlossen sein. Das PEP zählt nach Angaben der Betreiber mit bis zu 42 000 Besuchern am Tag zu den umsatzstärksten Einkaufszentren in Deutschland. Primark hat in Deutschland aktuell 20 Filialen, etwa in Berlin, Stuttgart und Frankfurt am Main.

Altstadt So funktioniert TK Maxx
Neuhauser Straße

So funktioniert TK Maxx

Schnell, schnell, shoppen: Der neue Laden in der Innenstadt will Kunden mit besonders günstiger Markenware locken - dabei gibt es aber einen kleinen Haken.   Von Franziska Gerlach