Pekka Kuusisto und das MKO im Konzert:Locker aus dem Bogenhandgelenk

Lesezeit: 1 min

Pekka Kuusisto verbindet Clownerie und großartiges Geigenspiel raffiniert und effektvoll. (Foto: Florian Ganslmeier)

Der Geiger Pekka Kuusisto begeistert beim Münchener Kammerorchester unter Enrico Onofri im Prinzregententheater.

Kritik von Harald Eggebrecht

Am Ende dieses von feuriger Musizierlaune, technischer Akkuratesse und symphonischem Geist geprägten Konzerts im Prinzregententheater unter der so energischen wie elastischen Leitung von Enrico Onofri gab es einen Abschied, so herzlich wie wehmütig für den Cellisten Michael Weiß. 37 Jahre hat er im Münchener Kammerorchester gespielt und war viele Jahre dessen Orchestervorstand. Es ist gewiss nicht einfach, ein solches, das Berufsleben in alle Richtungen bestimmendes Orchestermutterschiff zu verlassen. Michael Weiß wurde gefeiert, seine Kollegen brachten ihm zwei Extra-Ständchen dar.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKonzert mit den BR-Symphonikern
:Kultivierter Ton

Das BR-Symphonieorchester und Pianist Leif Ove Andsnes spielen im Herkulessaal Beethoven und Strauss.

Kritik von Andreas Pernpeintner

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: