Theater:Kreuz und mehr

Theater: Seit 1634 widmet sich ganz Oberammergau alle zehn Jahre den letzten Tagen Jesu.

Seit 1634 widmet sich ganz Oberammergau alle zehn Jahre den letzten Tagen Jesu.

(Foto: Sebastian Beck)

Die SZ-Redakteure Christiane Lutz und Sebastian Beck haben dreieinhalb Jahre lang die Entstehung der Passionsspiele Oberammergau begleitet. Von ihren Eindrücken erzählen sie in ihrem Buch, das sie im Volkstheater vorstellen.

Die Passionsspiele Oberammergau sind ein gewaltiges Gesamtereignis. Was auf der riesigen Freiluftbühne zu sehen ist, ist das Ergebnis eines ebenso gewaltigen Projekts. Christiane Lutz, Redakteurin im SZ-Feuilleton, und Sebastian Beck, Leiter der Bayernredaktion, haben die Entstehungsgeschichte der 42. Passionsspiele dreieinhalb Jahre lang begleitet. Aus ihren Einblicken hinter die Kulissen entstand das Buch "Glaube Spiele Hoffnung" (Bruckmann-Verlag), das sie gemeinsam mit Jesus-Darsteller Frederik Mayet und Spielleiter Christian Stückl am Freitag, 8. Juli, im Volkstheater vorstellen.

Glaube Spiele Hoffnung, Buchpräsentation, Freitag, 8. Juli, 20 Uhr, Volkstheater, Bühne 3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB