bedeckt München 17°
vgwortpixel

Orkantief:Schulen bleiben zu, Flüge fallen aus

Wegen des Orkans "Sabine" bleiben die Schulen in ganz Bayern an diesem Montag geschlossen. Die Regierung von Oberbayern hatte am Sonntag eine entsprechende Entscheidung getroffen und diese der Landeshauptstadt mitgeteilt. Die Betreuung der Schulkinder sei allerdings sichergestellt. In München haben die städtischen Kindertagesstätten geöffnet, wie Stadtschulrätin Beatrix Zurek mitteilte. Aus Sicherheitsgründen werden am Montag jedoch keine Aufenthalte im Freien oder Ausflüge stattfinden. Eltern, hieß es, könnten selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder in die städtische Kita bringen möchten oder nicht.

Am Flughafen München wird es wegen des Orkans im Verlauf des Montag ebenfalls zu starken Beeinträchtigungen kommen. Die Lufthansa hat entschieden, alle Kontinentalflüge bis 13 Uhr und alle Interkontinentalflüge bis 14 Uhr auszusetzen. Die Bahn hat neben einem Sturmblog auch eine kostenlose Hotline (08000 99 66 33) eingerichtet. Generell werden Fahrgäste gebeten, sich vor Fahrtantritt über die Lage zu informieren. "Wir beobachten die Wetterlage ganz genau", sagte ein Sprecher. Auch der Tierpark Hellabrunn wird am Montag aus Sicherheitsgründen seine Tore für Besucher nicht öffnen. Sowohl Berufsfeuerwehr als auch die Polizei in München meldeten bis Sonntagabend keine Einsätze wegen des Sturmtiefs. Es wird jedoch erwartet, dass der Orkan im Laufe des heutigen Tages auch Oberbayern erreichen wird.

© SZ vom 10.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite