Organtransplantation:Svea braucht ein neues Herz

Organtransplantation: München, Klinikum Großhadern: Svea hat eine Maschine, die Blut aus ihrem Herzen saugt und es durch Schläuche wieder in ihren Körper pumpt.

München, Klinikum Großhadern: Svea hat eine Maschine, die Blut aus ihrem Herzen saugt und es durch Schläuche wieder in ihren Körper pumpt.

(Foto: Catherina Hess)

Sie ist zwei Jahre alt und wartet seit eineinhalb Jahren auf ein Spenderorgan. Die Mutter weiß: Ihre Tochter kann nur überleben, wenn ein anderes Kind stirbt.

Von Inga Rahmsdorf

Würde man die Jalousie hochziehen, könnte man die Alpen sehen. Aber die Jalousie bleibt geschlossen, die Sonne würde den Raum nur weiter aufheizen. Seit zwei Monaten darf die Tochter die Klinik nicht verlassen. Seit zwei Monaten ist auch die Mutter sehr oft hier.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
US-Präsident Joe Biden am Memorial Day in den USA
USA
Die Trump-Methode
Katharina Afflerbach
Selbstverwirklichung
Wie man mitten im Leben noch mal neu anfängt
Anna Wilken
Kinderwunsch
"Da schwingt immer mit: Ich bin selbst schuld"
Prof. Dr. Lamia Messari-Becker: Pressebild.
Bauen und Klimaschutz
"Nur auf den Strom zu starren, offenbart die Fehler der Klimapolitik"
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB